FSV Grün-Weiss Blankenhain e.V.

B-Junioren : Spielbericht Mittelthüringen - Kreispokal, VF

Einheit Rudolstadt II   SG TSV 1864 Magdala
Einheit Rudolstadt II 2 : 1 SG TSV 1864 Magdala
(0 : 1)
B-Junioren   ::   Mittelthüringen - Kreispokal   ::   VF   ::   18.11.2017 (09:30 Uhr)

Spielstatistik

Tore

Manuel Staatz

Assists

Carlo Bartholmeß

Zuschauer

47

Torfolge

1:0 (30.min) - Manuel Staatz (Carlo Bartholmeß)
1:1 (62.min) - Einheit Rudolstadt II per Elfmeter
2:1 (64.min) - Einheit Rudolstadt II

Aus der Traum

Nach achtzig  gespielten Minuten und dem Schlußpfiff von Schiedsrichter Michael Haag im Pokalviertelfinale bei der Reserve der SG Einheit Rudolstadt II konnte die Mannschaft um Cheftrainer Danny Bartholomes sich nur einen Vorwurf gefallen lassen, nämlich diesen, dass sie ihre guten Chancen wieder einmal nicht genutzt haben. Die Einstellung, der Wille war zu 100 % zu erkennen. Unsere Jungs spielten ganz stark auf. Bereits nach 10 Minuten müssen wir in Führung gehen, doch Manuel Staatz und Carlo Bartholmeß können ihre Chancen nicht nutzen. Weiter belegt unsere Mannschaft die Hälfte des Gastgebers. Im Defensivverbund lassen wir nicht viel zu. Rudolstadt kommt zwar das ein oder andere Mal vor das Rosenow-Tor aber am Ende hat Tom die Sache gut im Griff. So ist es auch ein langer Rosenow-Abschlag , Carlo Bartholmeß geht in diesen Luftzweikampf entscheidend als Sieger hervor und bedient somit Manuel Staatz und Manu schiebt den Ball zur hochverdienten 0:1 Führung ein. Die nächste gute Möglichkeit lässt nicht lange auf sich warten. Manuel Staatz setzt sich auf der rechten Seite durch und bringt den Ball nach innen, hier lauert Carlo Bartholmeß und köpft diesen Ball haarscharf am Tor vorbei. Es geht mit dieser knappen Führung in die Halbzeit. Der zweite Abschnitt beginnt, wie der erste aufgehört hat. Unsere Jungs machen mächtig Druck. Bereits in der 42 Minute muß das 0:2 fallen, doch wieder kann Carlo Bartholmeß den Ball im Gehäuse nicht unterbringen. Dann ein Pfiff, wo sich alle Beteiligten ob Einheit oder TSV entsetzt anschauen. Es gibt Strafstoß für die Einheit. Diese Chance lässt sich Kantimir Achmatgeriev nicht nehmen und verwandelt sicher zum 1:1. Zwei Minuten später eine unschöne, vor allem aber respektlose und unsportliche Reaktion des Gastgebers. Florian Weber liegt verletzt am Boden und Hagen Klauer spielt den Ball nach draussen. Statt den Ball respektvoll zum Gast zurückzuspielen erzielen sie mit diesem Ball das 2:1. Hier wurde ganz klar die Aktion "FAIR-PLAY" mit Füßen getreten. So standen wir nun mit dem Rücken zur Wand. Wir versuchten alles um wenigsten noch zum Ausgleich zu kommen. Rudolstadt verteidigte mit Mann und Maus und konnte dieses Spiel für sich entscheiden. Aus der Traum vom Pokal, nun richten wir unsere Blicke gezielt auf das noch anstehende letzte Spiel des Jahres. Am kommenden Samstag um 12:30 Uhr gilt es für die Bartholomes-Schützlinge die Tabellenführung beim Auswärtsspiel auf dem Lindenberg bei der Reserve des SC 1903 Weimar II zu verteidigen.  Denn auch der SC 1903 Weimar verlor sein Viertelfinalspiel in Marlieshausen. Für ein spannendes Spitzenspiel ist somit gesorgt. Wir wünschen viel Erfolg.


Quelle: Riccardo Bartholmeß

Fotos vom Spiel


Zurück