FSV Grün-Weiss Blankenhain e.V.

Chronik

Mit dem BCB fing 1927 alles an

1927, so ergaben Recherchen, begann in Blankenhain der organisierte Sport in Vereinen und in dieses Jahr fällt auch die Gründung des Ballsport-Clubs Blankenhain (BCB); es folgten wenig später der Turnerbund und die SpVgg Blankenhain. Doch das aktive Sportgeschehen ließ in den Jahren bis 1945 mehr und mehr nach, erst ab 1946 fanden die Menschen wieder mehr Lebensfreude durch sportliche Betätigung.

Bildung der Betriebssportgemeinschaften

Der Sport wurde Ende der 40er/Anfang der 50er Jahre mehr und mehr staatlich gefördert; das ging zumeist über die Bildung von Betriebssportgemeinschaften (BSG). So entstand 1948/49 die Sportgemeinschaft „Weimar Porzellan"; 1951 wurde sie in die BSG Chemie Blankenhain umgebildet. Der Fußball war von Anbeginn die stärkste Abteilung, konnte aber in dem ersten Jahrzehnt der Neugründung mit seinen zwei Männer-, einer Alt-Herren und zwei Jugendmannschaften die sportlichen Wettkämpfe nurin der nahen Heimatregion austragen, und die Fahrten zum Gegner mit offenem LKW oder Fahrrad waren keine Seltenheit.

Der Weg in die Bezirksklasse und -liga

Die 1. Männermannschaft war bis 1958 zwei Mal Kreismeister, erst 1958/59 gelingt der Sprung in die Bezirksklasse und die Mannschaft erreicht in den kommenden Jahren stets eine akzeptable Platzierung. Als Vizemeister 1968/69 wird an den Aufstiegsspielen zur Bezirksliga - der dritthöchsten Spielklasse in der damaligen DDR - teilgenommen und der Aufstieg gelingt. Angemerkt sei, dass die Aufstiegsspiele für die Blankenhainer zu wahren Fußballfesten wurden. Nach Ende der Saison 1974/75, nachdem das vorletzte Spiel gegen Motor Weimar I zu Hause vor 1.300 Zuschauern mit 1:2 verloren ging und der Abstieg besiegelt war, ging der Weg zurück in die Bezirksklasse.

1975 - zurück in der Bezirksklasse

Elf ununterbrochene Jahre gehörten die Blankenhainer dieser Klasse an, in der Vielzahl der Jahre erreichte man einen einstelligen Tabellenplatz; dreimal war man Tabellenzweiter. 1985/86 stieg die damalige Elf jedoch in die Kreisklasse ab.

Die Lokalpresse schrieb damals:

„Nach 27 Jahren Zugehörigkeit im Bezirksmaßstab, zweimal in der BSG-Geschichte gelang sogar der Sprung in die Bezirksliga, muss Blankenhain nun in die erste Kreisklasse absteigen."

Es bedurfte nun zwei Jahre Kreisklasse, bevor man nach den Aufstiegsspielen den Wiederaufstieg 1988/89 in die Bezirksklasse schaffte.

1990 - Mit der Wiedervereinigung kam die Gründung des FSV

Als mit der Umwandlung des ehemaligen Trägerbetriebes Anfang Juli 2010 die Sportgemeinschaft nicht mehr in deren Hand blieb, waren die damaligen Initiatoren darauf aus, einen „reinen" Fußballverein zu gründen. Und so wurde am 09.08.1990 in der Gaststätte „Zur Distelbar" Blankenhain der FSV Grün- Weiß Blankenhain e. V. gegründet.

Dem ersten Vorstand des neu gegründeten Vereins gehörten an: Volker Anding, Rolf Gradt, Karlheinz Eckstein, Hans-Peter Jatho, Hubert Michalowitsch, Silvio Naperkowski und Gerhard Schöpfe.

Der sportliche Werdegang konnte sich in der Folge sehen lassen; so wurde die 1. Mannschaft 1990/91 Staffelsieger in der Bezirksklasse und stieg in die Bezirksliga auf, in der sie 3 Jahre verblieb. Die 2. Männermannschaft wurde neu formiert, im Spielbetrieb von Jahr zu Jahr konstanter und nachdem man in der Saison 1996/97 in der 1. Kreisklasse ohne Niederlage blieb, stieg man 1997/98 in die Kreisliga auf, in der bis heute ohne Unterbrechung gespielt wird.

Die größten sportlichen Erfolge der Männermannschaften seit 1990

1. Männermannschaft:

1990/91 Staffelsieger Bezirksklasse und Aufsteiger in die Bezirksliga

1995/96 Bezirkspokalsieger

2006/07 Staffelsieger Bezirksliga und Aufsteiger in die Landesklasse

2011/12 2.Platz Regionalklasse ( Verzicht auf Aufstieg in die Landesklasse )

2012/13 Meister der Kreisoberliga Mittelthüringen und Aufstieg in die Landesklasse

 

2. Männermannschaft:

1994/95 Kreispokalsieger

1996/97 1. Platz der Kreisklasse und Aufsteiger in die Kreisliga

2007/08 3. Platz der Kreisliga

Nachwuchsbereich

Im Nachwuchsbereich wurde die Zahl der Mannschaften in den Anfängen der 90er Jahre auf 4, später sogar auf 5 erhöht; alle Altersklassen waren besetzt, zeitweise spielten B- und A­-Junioren in der Landesklasse. Mehrfach konnten Kreismeister- und Pokalsiegertitel durch Blankenhainer Mannschaften erspielt werden. In den letzten Jahren war jedoch in einigen Altersklassen die Bildung von Spielunionen unumgänglich, aber nur so konnte dem fußballinteressierten Nachwuchs ein geordneter Spielbetrieb ermöglicht werden.